Kontakt

Robert Schönherr
Vereinsgasse 15/26
1020 Wien (Vienna)
Österreich (Austria)

robert(@)robertschoenherr.com

 

English Information

 

Deine flash Version entspreicht nicht der benötigten Version 9.0.0 für diese Website. Aktualisiere dein Plugin unter http://www.adobe.com/shockwave/download/

Incognito

1978 gründete ich mit Peter Legat (gui, heute "Count Basic"-Mastermind) die Jazzrock-Formation Incognito. Die Band existierte 12 Jahre lang und wir hatten in Österreich und im angrenzenden Ausland viele schöne Auftritte. Wir produzierten zwei LP´s mit dem Namen Maracuja Uja (1983) und Naschmarkt (1985) - und all dies ungeachtet der Tatsache, dass es in England eine Gruppe gleichen Namens gab, die immer bekannter wurde. Als Peter und ich uns den Namen überlegten, hatten wir von der Existenz der anderen Band noch keine Notiz genommen. Nichts desto trotz waren wir über ein Jahrzehnt in der heimischen Szene sehr bekannt und beliebt, hatten eine gute "Auftragslage" und waren ein wichtiger Impuls im damaligen "Jazz-Rock" in Österreich.

Anfangs orientierten wir uns an den damaligen Fusion-Jazz Bands, allen voran die Chick Corea Electric Band und Joe Zawinul´s Weather Report. Dieser Einfluss auf mich dauert bis heute an, da ich Joe´s Musizieren immer sehr interessant und inspirierend fand (Ich durfte ihn in den 80-iger Jahren auch kennen lernen und spielte mit ihm und dem "Orchester der Vereinigten Bühnen Wiens" zwei Konzerte in Innsbruck und Linz).

Ich spielte damals viele Jahre lang fast ausschließlich Fender-Piano und Keyboards. Viele Musiker der damaligen Jazzszene gingen durch die Band, unter ihnen Mario Gonzi, Joris Dudli, Albert Kreuzer, Martin Fuss, Willi Langer, um nur einige zu nennen. Die Gründungsmitglieder waren neben Peter und mir Walter Maderner, Wilfried Kausel und Manfred Balasch.

Incognito 1988 10-Jahres-Fest
1982
1987